Mein Favoriten – Skizzen zur Holzmeisterkirche am Puchsbaumplatz

Als nächsten Schritt bin ich dabei, meine nach Ort, Sehenswürdigkeit, Thema etc. sortierten Fotos, Skizzen und Eindrücke weiterzuverarbeiten – heute vier Skizzen bzw. Tonwertstudien als Thumbnails je ca. 4×5,5cm (gesamtgröße Postkarte bzw. A6) um rasch mehrere Bildlösungen auszuprobieren.

Das geht mit Aquarellfarbe auf 80g Druckerpapier erstaunlich gut und auch rasch; daß sich das Papier ein bißchen wellt ist mir hier auch nicht wichtig.

Tonwertstudien bzw. Thumbnails Holzmeisterkirche Wien Favoriten

Aquarellfarbe auf Papier, 10x15cm (2019)

Katholische Filialkirche zur Heiligen Familie, Puchsbaumplatz 9, 1100 Wien. Gebaut 1965-1966 nach Plänen von Clemens Holzmeister.

Ich finde die Kirche mit ihrem hohen Turm recht eindrucksvoll, leider ist die Positionierung am Platz ein bißchen ungünstig wenn man die ganze Fassade sehen möchte – da will ich noch ein bißchen probieren, auch wenn ich die Eckansicht bereits interessant finde.

Das im inneren befindliche Altarmosaik von Carl Unger, auf das die Liste der denkmalgeschützten Gebäude extra hinweist, habe ich bisher leider noch nicht gesehen.

Werbeanzeigen

Entwurf Szene – Tonwertstudie (s/w)

Nächster Schritt – aus dem Thumbnail 4x6cm in weiss, mittelgrau, dunkelgrau (Himmel weiss, Charaktere mittelgrau und Felsen+Grund dunkelgrau) und der konturierten Reinzeichnung ist ein A4-Entwurf in schwarz/weiss bzw. einer Abstufung von Tonwerten geworden.

Die Herausforderung bestand darin, daß alle Tonwerte (von 0% bis 100%) auch tatsächlich vorkommen – meistens sind meine Bilder zu kontrastarm bzw. zu hell und damit relativ langweilig – heute habe ich es für meine Begriffe schon fast übertrieben mit den Dunkelheiten, einmal etwas völlig anderes. Ein paar Feinheiten sind durch den Scan verlorengegangen, aber nichts wirklich wichtiges.

Gemalt mit schwarzer Aquarellfarbe auf heißgepresstem (= glattem) Aquarellpapier. Ich glaube ich werde nie wieder welches mit Prägung mögen… sooo angenehm auf dem glatten Papier zu malen; das hab ich eigentlich bisher nur für die botanischen Illustrationen verwendet, offensichtlich ein Fehler 🙂

Teufel und Schmied im Gespräch; links im Mittelgrund eine dunkle Felswand, rechts in der Ferne Stift Admont

Aquarell auf Papier, 20x30cm (2019)

Stürmischer Tag

Heute habe ich ein bißchen Papier aufgeräumt und dabei in einer Schublade zwei vergessene Aquarelle gefunden – eines davon zeige ich hier, einen stürmischen Tag am Meer.

Mit entsprechendem Abstand mag ich es viel lieber als damals, als ich es in der Schublade verschwinden habe lassen 🙂

Aquarell auf Papier, 23×30,5cm (2017)

Die noch etwas düstere, aber sich aufhellende Stimmung des Himmels mag ich besonders.

Dazu habe ich Ludovico Einaudi für mich entdeckt – sucht mal auf youtube nach z. B. „Night“ (Link posten sollte ich wohl nicht, auch wenn youtube es als offizielles Video kennzeichnet)

 

Pflanzenstudie (Rose Juli)

…eine Rose für Claudia 🙂
Wieder schwarzer Kugelschreiber und Aquarellfarbe auf grauem Zeichenkarton Weiterlesen

Pflanzenstudie (Rose Juni)

Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose… eine rasche Skizze einer Rose, mit schwarzem Kugelschreiber auf grauen Zeichenkarton; ein bißchen koloriert mit Aquarellfarbe – nur ja nicht zu viel… Weiterlesen

Disteln mit Knoblauch

Stilleben mit Disteln von einem Spaziergang (Gstettn unter der A23) und zwei Knoblauchknollen vom Viktor-Adler-Markt, also mit ein bißchen Phantasie auch Favoriten 🙂 zähle ich aber jetzt nicht im Ernst zu meinem Projekt, sondern war einfach ein netter Zeitvertreib. Weiterlesen

Clematis und Ausstellungsvorbereitungen

Gestern habe ich alle Bilder für die Ausstellung in Kaumberg, die ich vorige Woche anhand der archivierten Fotos ausgesucht hatte, noch einmal überpüft, wo notwendig gerahmt und verpackt.
Bei solchen Gelegenheiten hinterfrage ich meine Vorliebe für Graphik, die hinter Glas muss, sehr 🙂 Weiterlesen

Pflanzenstudie in zwei Varianten

Heute zwei Studien von Wiesenpflanzen – etwas ältere Arbeiten aus 2015, die ich für die Ausstellung bei den Steirischen Kulturtagen nächste Woche gerade gerahmt und hier bisher nicht veröffentlicht habe. Weiterlesen

Ausstellung „Wasser“, Alte Schieberkammer, 29.03.-02.04.2017

Hier die Einladung zur schon länger angekündigten Ausstellung, wir freuen uns auf Euch!

Ausstellungsdauer: Mittwoch 29.03. bis Sonntag 02.04.2017, 16:00-19:00
An allen 5 Abenden sind wir von 16:00 – 19:00 in der Ausstellung und für Fragen und Gespräche vorhanden 🙂

Am ersten Abend kommen wir ab 16:00 mit Brot, Wein & Wasser zusammen, am Sonntag gibt es zum Abschluß eine Lesung mit Texten von Monika Oppenauer.

Es werden Bilder von Irene Dlabaja und Karina Bunt und Keramiken von Corinne Ehmig zu sehen sein.

Ort: Alte Schieberkammer, Meiselstraße 20 (U3 Johnstraße, unterer Ausgang Richtung Sturzgasse; dann oben gegen die Ausstiegsrichtung zurück die Johnstraße überqueren, dann kurz geradeaus und links über die Brücke in die Schieberkammer)

Der Planausschnitt ist aus dem Stadplan der Wien-Webseite, erstens weil die Öffentlichen Verkehrsmittel dort richtig eingezeichnet sind (U3, Straßenbahnlinie 49, Bus 10A und 12A) sondern auch weil Google Maps die Adresse falsch einzeichnet bzw. anzeigt (mitten auf der Johnstraße statt am Platz…)

Die Alte Schieberkammer ist eine Sehenswürdigkeit für sich, hier gibt es Info dazu.

schieberkammer-2017-1