Architekturstudie (Rupertusplatz, Dornbach)

Gestern habe ich mich mit einem Malerkollegen über die Freuden und Tücken der Plein-Air-Malerei unterhalten, dazu ist mir gleich dieses Bild aus dem Juli 2016 eingefallen: 35°C, mit dem Wind herumfliegende Staub- und Pflanzenteile und dazu Annenkirtagstrubel, eine herausfordernde Mischung 🙂 Weiterlesen

Advertisements

Zeichnen am Kalvarienbergfest 2017

Gestern war ich am Kalvarienbergfest um zu zeichnen und auch um meine Freundin Eva Winter und ihre Kunsthandwerkertruppe vom Künstlertreff zu besuchen. Immer wieder eine Freude und nette Abwechslung, auch wenn das Wetter gestern Nachmittag ein bißchen ungemütlich war Weiterlesen

Kalvarienbergmarkt

Gestern Nachmittag war ich am Kalvarienbergfest, um Eva Winter bzw. die Künstlerzelte zu besuchen – bei traumhaftem Wetter und auch mit dem Gedanken, ein paar Zeichentips von Helmut Sailer zu erhalten, der dort von 14:00-16:00 einen Zeichenworkshop abgehalten hat (was mir dann auch gelungen ist, danke 🙂 ).

Und natürlich mußte ich die Ei-Ausstellung anschauen, von der ich bereits am 09. Februar dieses Jahres im Blogbeitrag Ei Ei Ei… Kalvarienbergfest 2015 berichtet hatte!

Hier ein paar Fotos der Kirche, des Kalvarienbergs und der Ei-Ausstellung
alle Fotos: Karina Bunt

Kalvarienbergkirche Kalvarienberg_01 Kalvarienberg_02 Kalvarienberg_03

Übrigens: der nächste Zeichenworkshop mit Helmut Sailer findet am 28.03.2015 ebendort statt, wieder von 14:00-16:00

Ei Ei Ei… Kalvarienbergfest 2015

Auch heuer werden die künstlerischen Beiträge zum Kalvarienbergfest im 17. Wiener Bezirk vom Künstlertreff Eva Winter organisiert.

Eva Winter hat dazu zahllose Eier aus Luftballons + Pappmachè, ca. 35cm hoch, an „Ihre“ KünstlerInnen zur individuellen Gestaltung verteilt.

Ich bin bei „meinem“ Ei von extrem motiviert über total ratlos zu spontan kreativ geschwankt und habe am Sonntag – ein bißchen irritiert von der Ei-Form (echtes 3D ist irgendwie schwierig…) und dem rauhen Untergrund – mit meinem geliebten Copic Multiliner 0,3 und stark verdünnter Acrylfarbe dem Ei eine Landschaft abgerungen…

Mit soviel Wasser macht sogar Acrylfarbe Spaß, die mir sonst immer Kopfweh und beinahe-Herzinfarkte ob des schnellen Trocknens macht.

Mit Profi-Hilfe heute außerdem eine Premiere – mein erstes „eigenes“ Video 🙂

Video: Tom Daniels

Ab 18.02.2015 werden alle 40 Eier im Kreuzgang der Kalvarienbergkirche ausgestellt und ab 19.03.2015 bis 05.04.2015 findet in der Kalvarienberggasse und am St.-Bartholomäus-Platz das Kalvarienbergfest des Hernalser Kulturtreffs statt.

Kalvarienberg Flyer_1 Kalvarienberg Flyer_2

Schloß Wilhelminenberg – Ausstellungsaufbau abgeschlossen

Gestern Nachmittag haben wir gemeinsam die Ausstellung „mythisch“ aufgebaut und alle Bilder und Beschriftungen angebracht, damit ist alles für die Vernissage am 14. September bereit.
Vielen Dank an Eva Winter und ihren unermüdlichen Einsatz für die gemeinsamen Ausstellungen, ihre freundliche Art und ihr fröhliches Lachen hat uns wie immer erfreut und motiviert!!

Schloss_Wilhelminenberg_kle

Da ich bis gestern noch nie im Schloß Wilhelminenberg war und abgesehen vom düsteren Kapitel als Kinderheim auch nichts darüber wußte, habe ich heute ein bißchen nachgelesen – ein schönes Gebäude, wenn das Foto auch an einem wesentlich sonnigeren Tag aufgenommen worden ist als gestern, was auch der Grund dafür ist, daß ich den Park nicht auch noch angeschaut habe – im strömenden Regen eher ungemütlich, das hole ich an einem schöneren Tag nach 🙂

(Foto aus: Wikimedia Commons, dem freien Medienarchiv)

Ausstellung Schloß Wilhelminenberg 14.09.2014

Am 14. September um 17:00 findet im Schloß Wilhelminenberg, Savoyenstr. 2, 1160 Wien, die Eröffnung der Gruppenausstellung „mythisch“ statt (zu sehen von 02.09. bis 30.10.2014 von 9-18 Uhr in den Gängen im Erdgeschoß des Schlosses).

Zwei meiner Zeichnungen werden ebenfalls zu sehen sein (Steinerne Wächter I und II, beide Tusche + Aquarell auf Ingres-Papier, 48x63cm).

Schloss Wilhelminenberg_aktuell

…aus dem Aussendungstext von Eva Winter:
„25 Künstler des Künstlertreff Eva Winter veranstalten am 14.9. um 17:00 im Schloss Wilhelminenberg eine Vernissage der besonderen Art. Bilder, Skulpturen, Texte und Musik befassen sich mit der Mythologie unseres Kulturraumes und ihren Auswirkungen.
Kritisch, ungewöhnlich, melancholisch wie der Herbst und manchmal ein wenig morbide – alles mit einem heiteren Augenzwinkern.“

Erreichbar mit den Linien 46B und 146B ab U3/Ottakring,
Haltestelle „Schloß Wilhelminenberg“

Annenkirtag 2014 – Eindrücke

Hier zwei Eindrücke vom Annenkirtag 2014 – auf Einladung von Eva Winter habe ich heute ein bißchen gezeichnet: sehr angenehme Atmosphäre und viele Aussteller beim Künstlermarkt – läuft noch morgen, 26. Juli von 10:00-18:00, für alle die heute nicht vorbeikommen konnten.

Hier zwei der Skizzen: Copic Multiliner SP 0.3 auf getöntem Zeichenpapier, 42x60cm (Marktansicht) bzw. 30x42cm (ins Gespräch vertieft).

Annenkirtag_SamstagIm_Gespräch

Veranstaltungsort: Rupertusplatz 17 erreichbar z. B. mit der Straßenbahnlinie 43, Haltestelle Dornbacherstraße.
Dauer: Samstag und Sonntag jeweils von 10:00 bis 18:00

Annenkirtag am 26. und 27. Juli 2014

Nächster Event für mich ist der Annenkirtag 2014 – auf Einladung von Eva Winter werde ich vor Ort ein wenig zeichnen; je nach Wetterlage sowohl am Samstag als auch am Sonntag voraussichtlich vom späten Vormittag bis frühen Nachmittag.

Hier eine Übersicht über alle Aktivitäten des Künstlertreffs Eva Winter beim heurigen Annenkirtag, ich glaube für jeden ist etwas Interessantes dabei!

Annenkirtag Aktivitäten 2014

Veranstaltungsort: Rupertusplatz 17 erreichbar z. B. mit der Straßenbahnlinie 43, Haltestelle Dornbacherstraße.
Dauer: Samstag und Sonntag jeweils von 10:00 bis 18:00

Ölmalen am Kalvarienbergmarkt mit Karl Moderer

Am Samstag und Sonntag war ich bei den Ölmalworkshops von Karl Moderer im Rahmen des Kalvarienbergmarktes dabei, es waren zwei in vieler Hinsicht sehr anstrengende und gleichzeitig sehr lehrreiche Tage. Alle TeilnehmerInnen haben zu Lernzwecken dasselbe Motiv gemalt (beide Motive von Karl Moderer)
Apfellandschaft (30x30cm, Öl auf Leinwand) und Stilleben (24x30cm, Öl auf Leinwand)
Apfellandschaft Glas und Blume
Karl Moderer hat nach dem von Herdin Radtke kreierten „Pomponismus“ unterrichtet – und das ist ja genau meins, nicht nur reale, sondern auch absurde Dinge möglichst realistisch darzustellen :-).
Einige Ideen, die ich gerne mit dieser Technik angehen möchte, habe ich auch schon im Kopf (ähnliches wie den Schachtelturm und meine Monster und so Zeugs – schauen wir mal, was sich da noch so in meinem Kopf versteckt…)

NB: und nein, das Weinglas ist NICHT von Microsoft (R) gesponsert! 🙂