Miniaturlandschaften Skizzenbuch (I)

Neue Routine – in der Früh vor der Fahrt in die Arbeit eine kleine Landschaft: 30 Minuten mit Timer, A5 Skizzenbuch, Gouache-Farbe und eine kleine Fotovorlage (Postkarten, eigene Fotos, Einladungskarten, Bilder anderer Maler… Hauptsache es spricht mich an) und ein guter Tagesbeginn ist fertig.

Hilft beim Denken, entspannt mich und bringt mich gleichzeitig täglich ein kleines Stück weiter – male mit den für mich größtmöglichen Pinseln (18 und 15mm, ganz selten ein Spitzpinsel) um möglichst zu vereinfachen.
Keine großen Kunstwerke, sondern kleine Inspirationen, die mich auf weitere Möglichkeiten bringen; momentan brodelt mein Kopf über vor lauter Ideen!

Und wer findet auf Anhieb das Abbild des berühmten Bildes des berühmten Deutschen Malers aus der Romantik, ohne alle Bild-Beschreibungs-Texte zu lesen?  🙂

noch mehr Steirische Berge

Eine weitere Ansicht aus der Steiermark, Nähe Neumarkt. Beim letzten Bild dieser Woche bereits ein bißchen experimentierfreudiger bzw. weiter weg von der „Realität“, bin selbst ein bißchen erstaunt über diese Veränderung.

Die stoffbespannte Malplatte ist gewöhnungsbedürftig, normal mag ich ja die Stoffstruktur nicht so; aber im Grunde eigentlich ganz angenehm; unkompliziert weil nicht extra zu grundieren oder mit Imprimitur zu versehen.
Das sehr kleine Format von 18x24cm sehr gut damit ich nicht zu viel mit Details herumtue. Ein bißchen muß natürlich immer sein 🙂

Öl auf Malplatte, 18x24cm (2019)

NB: heute ist noch bis 17:00 Finissage der Ausstellung „la vie en rose“ im Arthotel Vienna, Brandmayergasse 7-9, Wien!

Steirische Berge

Diese Woche eine Ansicht aus der Steiermark, Nähe Neumarkt. Durfte mich für 5 Maltage mit den Bergen und Bäumen auseinandersetzen – sehr spannend und hilfreich im Verständnis von Raumtiefe und Baumstrukturen.

Und ja, ich mag Berge, Wald und Bäume sehr und nein, leider gab es keine Schwammerl, dazu war es eindeutig zu kalt!

Äußerst nett, lustig, angenehm, unterhaltsam, hilfreich (und überhaupt) durch die Gesellschaft von 9 MalerkollegInnen 🙂

Öl auf HF-Platte 30x40cm (2019)

Mein Favoriten – Skizzen zur Holzmeisterkirche am Puchsbaumplatz

Als nächsten Schritt bin ich dabei, meine nach Ort, Sehenswürdigkeit, Thema etc. sortierten Fotos, Skizzen und Eindrücke weiterzuverarbeiten – heute vier Skizzen bzw. Tonwertstudien als Thumbnails je ca. 4×5,5cm (gesamtgröße Postkarte bzw. A6) um rasch mehrere Bildlösungen auszuprobieren.

Das geht mit Aquarellfarbe auf 80g Druckerpapier erstaunlich gut und auch rasch; daß sich das Papier ein bißchen wellt ist mir hier auch nicht wichtig.

Tonwertstudien bzw. Thumbnails Holzmeisterkirche Wien Favoriten

Aquarellfarbe auf Papier, 10x15cm (2019)

Katholische Filialkirche zur Heiligen Familie, Puchsbaumplatz 9, 1100 Wien. Gebaut 1965-1966 nach Plänen von Clemens Holzmeister.

Ich finde die Kirche mit ihrem hohen Turm recht eindrucksvoll, leider ist die Positionierung am Platz ein bißchen ungünstig wenn man die ganze Fassade sehen möchte – da will ich noch ein bißchen probieren, auch wenn ich die Eckansicht bereits interessant finde.

Das im inneren befindliche Altarmosaik von Carl Unger, auf das die Liste der denkmalgeschützten Gebäude extra hinweist, habe ich bisher leider noch nicht gesehen.

Mein Favoriten – Fußballplatz Kennergasse (Bild in Arbeit)

Angefangenes Bild eines Seitenausgangs des mit Sickenblech umzäunten Fußballplatzes in der Kennergasse.
Nachdem ich die Gstettn und Nicht-Orte in meiner Umgebung besonders mag und diese teilweise viel interessanter als die „normalen“ Gebäude und Orte finde, habe ich mich über diese Hinterausgangs-Ecke hergemacht.
Es ist allerdings ist noch einiges zu tun bzw. bin ich noch mittendrin; derzeit bin ich allerdings hin- und hergerissen zwischen Ölfarbe und Zeichnung Weiterlesen

Stadtspaziergang / Mitten in Favoriten

Durch meine Bezirksrecherchen bin ich vor ca. zwei Wochen über die Webseite Mitten in Favoriten gestolpert, in der die Rede von einem „Stadtspaziergang“ am vergangenen Samstag war, was sofort mein Interesse geweckt hat.  Weiterlesen

Mein Favoriten – Fußgängerbrücke Moselgasse zu Ankerbrotfabrik

Nach längerer Mal- und Blogabsenz gestern ein Anlauf mich meinem Projekt über meinen Wohnbezirk Favoriten wieder neu anzunähern – mit getöntem Papier und Bleistift bzw. Farbstift, ein angesagtes (und dann doch nicht heraufgezogenes) Gewitter hat mir nahegelegt mir nicht zu viel Zeit zu lassen.

Es ist ein Blick von der Moselgasse aus, über die Fußgängerbrücke die zwischen Ferdinand-Löwe-Straße und Moselgasse die Tangente überbrückt, zurück auf einen Teil der Ankerbrotfabrik. Die Brücke ist formal auch nicht uninteressant, habe mir aber von unten noch keinen Standort gefunden der die Brücke wirklich gut zeigt. Weiterlesen

Mein Favoriten – Schauplätze und Zeitplan

Den heutigen Tag habe ich zu einem Gutteil für Recherchen über Wien-Favoriten verbracht, unter anderem mit der Liste der Baudenkmäler und Naturdenkmäler, da ich meine vorab erstellte Liste damit vergleichen bzw. ergänzen wollte – ja, ich gebe zu daß ist ein sehr eigenwilliger Zugang – sicher Teil meiner Berufskrankheit 🙂  Weiterlesen

Skizzen aus dem botanischen Garten Wien

Vorige Woche war ich an einem der heißeren Tage im botanischen Garten um zu zeichnen, in der (einigermaßen irrigen) Annahme, daß es im Grünen kühler wäre 🙂 Weiterlesen

Architekturstudie (Rupertusplatz, Dornbach)

Gestern habe ich mich mit einem Malerkollegen über die Freuden und Tücken der Plein-Air-Malerei unterhalten, dazu ist mir gleich dieses Bild aus dem Juli 2016 eingefallen: 35°C, mit dem Wind herumfliegende Staub- und Pflanzenteile und dazu Annenkirtagstrubel, eine herausfordernde Mischung 🙂 Weiterlesen