Laaer Berg, Löwy-Grube (Baumstudie)

Heute früh war ich wieder am Laaer Berg, genauer gesagt bei der Löwy-Grube, um ein paar Skizzen zu machen – und war froh nur den Zeichenblock mitzuhaben, eine Staffelei hätte der Wind umgeworfen. Weiterlesen

Architekturstudie (Rupertusplatz, Dornbach)

Gestern habe ich mich mit einem Malerkollegen über die Freuden und Tücken der Plein-Air-Malerei unterhalten, dazu ist mir gleich dieses Bild aus dem Juli 2016 eingefallen: 35°C, mit dem Wind herumfliegende Staub- und Pflanzenteile und dazu Annenkirtagstrubel, eine herausfordernde Mischung 🙂 Weiterlesen

Zeichnen am Kalvarienbergfest 2017

Gestern war ich am Kalvarienbergfest um zu zeichnen und auch um meine Freundin Eva Winter und ihre Kunsthandwerkertruppe vom Künstlertreff zu besuchen. Immer wieder eine Freude und nette Abwechslung, auch wenn das Wetter gestern Nachmittag ein bißchen ungemütlich war Weiterlesen

Frühlingsbeginn im Laaer Wald

Gestern war ich wieder einmal im Laaer Wald, ein Naherholungsgebiet in Favoriten. Wenn man dem böhmischen Prater ausweicht, um den man schön herumgehen kann, ist es um diese Jahreszeit sehr friedlich und menschenleer. Weiterlesen

Figurenstudie (Exekutive)

gestern war wieder Maltag – um 9:00 beim Brunnen Die Macht zu Lande am Michaelerplatz und am Nachmittag beim Pallas-Athene-Brunnen vor dem Parlament.

pallas-athene-brunnen_exekutive-1
Öl auf grundiertem Papier, ca. 24x33cm (2016)

Statuen sind – abgesehen vom wechselnden Lichteinfall – meiner Meinung nach ideale Modelle, da sie unendlich lange still sitzen bzw. stehen können 🙂

Die erste Studie behalte ich lieber für mich (habe meinen Bildausschnitt zu groß für die vorhandene Zeitspanne gewählt – eine meiner Lieblingsherausforderungen…) bei der zweiten – die Exekutive – sind die fehlenden Füsse u. Gesicht dem am späten Nachmittag einsetzenden Windböen und Regen geschuldet – ein andermal aus einem anderen Blickwinkel!

Wobei – es warten noch soviele andere Brunnen in Wien auf mich 🙂

Architekturstudie (Gardegasse)

Der 12.09.2016 war ein Maltag 🙂

Am Nachmittag vor der abendlichen Portraitsession waren wir in der Nähe der Neustiftgasse malen:
Auf der Suche nach einem schattigen Platz sind wir schließlich in der Gardegasse fündig geworden – leider hat die Zeit bei mir nicht mehr für die Baustelle im Vordergrund gereicht, die ich recht spannend gefunden habe als Kontrast zu den umliegenden Gebäuden, sonst wäre es zu spät für die Portraitsession geworden…

gardegasse_01-1 gardegasse_03-1
Öl auf grundiertem Papier, ca. 24x33cm

Landschaftsstudie (Volksgarten)

Am vergangenen Samstag den 27.8.2016 war ich in sehr netter Gesellschaft zweier MalerkollegInnen im Wiener Volksgarten, um dort das Freiluftmalen zu üben.

Nächstes Mal werden wir uns wahrscheinlich einen etwas weniger touristisch überlaufenen Platz aussuchen, trotz teilweise seltsamer Gesellschaft, unter anderem eines redseligen selbsternannten Philosophen, hatten wir Spaß dabei.

2016_08_27_Volksgarten_02-12016_08_27_Volksgarten_03-12016_08_27_Volksgarten_01-1
Gemeinsam malend im Wiener Volksgarten; Öl auf grundiertem Papier, ca. 23x33cm, August 2016

 

 

Wien Favoriten

Schwarzer und weißer Farbstift auf Tonpapier – immer wieder schöne Effekte.
Blick aus dem Fenster im 10. Wiener Bezirk: zahlreich montierte und äußerst kreativ verkabelte Satellitenschüsseln, wohin man auch blickt… 🙂

Favoriten_2-1

Zeichnung mit Farbstiften auf Tonpapier, 30x40cm (2015)

Aquarelle von Helmut Sailer im Floridsdorfer Bezirksmuseum

Am vergangenen Dienstag habe ich es endlich geschafft, mir im Floridsdorfer Bezirksmuseum die Bilder von Helmut Sailer anzuschauen – unter dem Titel „Landschaft.Körper.Stadt“ sind zahlreiche Stadtansichten und einige Aktbilder zu sehen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 23.09.2014 jeweils an Sonntagen von 9:30 bis 12:30 und an Dienstagen von 15:00 bis 18:00 geöffnet, schwere Empfehlung für alle Wien- und AquarellinteressentInnen!

Helmut_Sailer_09.09.2014
Helmut Sailer in der Ausstellung Landschaft.Körper.Stadt (Foto: Karina Bunt)

Video von der Eröffnung auf tv.21.at

Das Bezirksmuseum ist erreichbar mit der Straßenbahnlinie 26 / Haltestelle Nordbrücke ab Endstation U6 / Floridsdorf.